Nachtrag zur Korrektur GPI02A

In meinem letzten Beitrag hatte ich davon erzählt, dass ich zur Korrektur von GPI02A nicht einmal eine Mail bekommen habe, sondern die Note nur in der Notenübersicht gesehen habe. Nun weiss ich weshalb, denn die Korrektur ist heute per Post bei mir angekommen. An dem Ausdruck der Aufgabenstellung hing dann noch ein Ausdruck meiner eingesendeten Lösungen und die entsprechende Korrektur.

Heute habe ich erst gesehen, dass ich die Aufgabe doch nicht ganz korrekt erledigt habe. Da meine Lösung nur etwas umfangreicher, aber nicht falsch war, hat es trotzdem die volle Punktzahl gegeben.

Mit Mathe bin ich diese Woche etwas langsamer voran gekommen als geplant. Das lag aber primär an gestern, da ich durch den Arbeitstag schon so viel Dinge im Kopf hatte, dass ich mich Abends nicht mehr wirklich konzentrieren konnte. Ein Glas Rotwein und ein guter Film halfen mir aber super beim Abschalten.

Korrekturen für GPI02 und GPI02A erhalten

Heute Nachmittag kam die Korrektur für GPI02A “zurück”. Die Anführungsstriche deshalb, weil ich zu dieser Aufgabe keine Mail, sondern nur eine Note in der Notenübersicht erhalten habe. In der Aufgabe scheinen aber aufgrund der 100% in der Notenübersicht keine Fehler gewesen zu sein. Themengebiet war wie schon erwähnt die Software SiSy.

Die Hauptaufgabe lag darin, gegebene Abläufe in Form von Ablaufplänen, fertigem Quellcode oder verbalen Beschreibungen als Struktogramm abzubilden. Die letzte Aufgabe wird meiner Meinung nach in den Foren von StudyOnline etwas falsch aufgefasst. 

Es ist ein kleines Programm zu erstellen, bei dem ein Ball (ein einfaches o) durch ein Konsolenfenster flitzt. Da das Heft allerdings spezifisch für SiSy erstellt wurde teile ich nicht die Auffassung der Allgemeinheit und habe diese Aufgabe auch wirklich mit SiSy gelöst und nicht mit ncurses oder anderen Bibliotheken. Es kam hier meiner Meinung nach weniger auf die Programmierfähigkeiten, sondern auf die Toolbedienung an.

Continue reading

GPI02A gleich hinterher

So, gerade eben habe ich noch die Einsendeaufgabe zu GPI02A hinterher geschickt. Hier ging es um das Tool SiSy. Die Software ist ein Allroundtool zur Modellierung, Kodierung usw. Ich bin persönlich nicht besonders davon angetan, aber es wird in diesem Studium verwendet und ich werde die Aufgaben damit erledigen, sofern die Aufgaben Windows benötigen. Alle anderen kann ich, wie schon für GPI02, auch unter OS X erledigen.

Für die zweite Studienmateriallieferung verbleiben jetzt noch 50% der Studienhefte und eine Mathematik B-Aufgabe. Als nächstes Heft werde ich jetzt wieder den eigentlichen Plan verfolgen und MAI04: Matrizen bearbeiten.

GPI01 zurück und GPI02 abgeschickt

Heute um kurz vor 15 Uhr kam die Korrektur zu meiner Einsendeaufgabe von GPI01. Die Punkte wurden korrekt beantwortet und haben mir eine sehr gute Note gebracht. Vor knapp 5 Minuten habe ich dann die Einsendeaufgabe zu GPI02 (Programmieren in C, Teil 1) abgeschickt. Hier ging es primär um Ein- und Ausgaben über die Konsole.

Bei der Bearbeitung der ersten Aufgabe erwischte ich mich dann allerdings beim “gewöhnlichen” Programmieren und verwendete Zeiger etc. ohne groß darüber nachzudenken. Aber dann dachte ich mir: “Moment, das wird doch erst in einem der kommenden Hefte durchgenommen.” Also wieder raus damit.

Für die Bearbeitung sollten wir die Funktion getch() verwenden, die es leider nur für Windows gibt. Für solche Fälle weiss Google häufig Rat und konnte mir kurz darauf verraten, dass ich ncurses verwenden könnte. Das erschien mir jedoch zu umständlich. Einige Suchergebnisse weiter kam ich dann auf diese Seite. Dort befindet sich eine Implementierung von getch() für POSIX Konsolen. Mein Miniprogramm lief damit problemlos auf meinem Mac OS X Rechner.

GPI01 ist auch draussen

Fast wie’s Brezel backen… So gut komme ich derzeit mit dem Studium voran. *toitoitoi* Ich bin aber ehrlich gesagt nicht böse darüber. Zeiten in denen ich weniger zum lernen komme, die kommen immer ganz von alleine. Zugegebenermaßen war GPI01 (Grundlagen der Programmierung) nichts neues für mich. Ich bin mir dennoch nicht sicher, ob ich genau das getroffen habe, was hier erwartet wird. Aber das werde ich ja bald sehen.

Gestern Abend habe ich bereits mit dem Heft GPI02 begonnen. Programmieren in C, Teil 1. Da ich bereits in C programmiert habe, überfliege ich die Kapitel etwas oberflächlicher und sehe dann an der Einsendeaufgabe, ob ich denn wirklich alles weiss. ;-)

MAI03 schon da!

Langsam komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus! MAI03 ist schon korrigiert und die Antwort dazu in meiner Mailbox. Diesmal wieder zu meiner vollsten Zufriedenheit eine 1,0 ohne Fehlerchens. So macht studieren doch Spass. Gestern Abend habe ich noch das zweite Kapitel von GPI01 fertig bekommen und werde heute Kapitel 3 oder MAI04 beginnen.

MAI02 schon zurück und MAI03 abgeschickt

Wow, Herr Rießinger ist wirklich sehr schnell. Gestern Nachmittag habe ich meine Aufgabe zu MAI02 eingeschickt und bereits heute Vormittag das Ergebnis erhalten. Ich habe mich bei meinen Ausführungen in der ersten Aufgabe etwas zu kurz gehalten und habe dort statt einer kleinen Rechnung nur meine Rechenergebnisse in ein paar Sätzen aufgeschrieben. Ich war mir aufgrund der Aufgabenstellung nicht ganz sicher, ob eine Rechnung verlangt wird oder eben nicht. Jetzt weiss ich es ja ;-). Leider gab es dafür 1,5 Punkte abgezogen. Ebenfalls in der ersten Aufgabe, aber auch in der dritten habe ich dann zu früh den Vorspann “lim” weggelassen. Das kostete zusammen auch noch einen Punkte und es reichte nur noch für eine 1,7. Die restlichen Aufgaben waren aber korrekt.

Sehr gut kam ich heute allerdings mit MAI03 voran. Das Heft ist inzwischen durchgearbeitet und die Einsendeaufgabe ist schon via StudyOnline unterwegs zu den Tutoren. Geplant war eigentlich die komplette nächste Woche für die Bearbeitung des Heftes und der Einsendeaufgabe. In diesem Heft hatte ich recht wenig Probleme und bin deshalb sehr schnell vorwärts gekommen. Na gut, dann werde ich nächste Woche entweder mit dem Heft GPI01, MAI04 oder beiden beginnen.

Einsendeaufgabe MAI02 fertiggestellt und eingeschickt

So, obwohl mir diese Woche ein paar Dinge in die Quere gekommen sind, habe ich dennoch mein gestecktes Ziel erreicht. Ich wollte das Heft MAI02 “Grenzwerte, Funktionen, Stetigkeit und trigonometrische Funktionen” durcharbeiten, die Einsendeaufgabe erstellen und absenden. Die Einsendeaufgabe habe ich zwar schon am Donnerstag Abend erstellt, aber erst gestern in LaTeX abgetippt und setzen lassen. Heute morgen habe ich die Arbeit dann noch einmal gegengelesen und vor ca. 5 Minuten über StudyOnline eingeschickt.

Am Donnerstag habe ich direkt nach der Bearbeitung der Einsendeaufgabe mit dem Heft MAI03, Grundlagen der Logik, begonnen. Das Thema hat nichts mehr mit der klassischen Schulmathematik zu tun. Bisher fällt mir der Stoffe recht leicht und ich hoffe natürlich, dass das in den nächsten Kapiteln/Heften über das Thema dabei bleibt.

Funktionsgraphen zeichnen

Vor einiger Zeit habe ich einige Programme und Webseiten zum Zeichnen von Funktionsgraphen gesucht und getestet. Heute möchte ich euch meine beiden “Testsieger” präsentieren.

Absoluter Favorit, leider aber nur auf dem Mac anwendbar: Grapher. Mit Grapher kann man nicht nur 2D sondern auch 3D Funktionsgraphen zeichnen lassen. Diese Abbildung zeigt einen 2D Funktiongraphen. Hier die Normalparabel um -3 auf der y-Achse nach unten verschoben.

Continue reading

Tinten und Toner Shop Tintenalarm.de

Da der Shop so zuverlässig und schnell ist, möchte ich heute von diesem berichten.

Unter www.tintenalarm.de findet man die Firma Z-Com. Hauptaugenmerk der Webseite liegt auf Tintenpatronen, aber auch Tonerkartuschen. Ab der zweiten Bestellung kann man dort auch per Rechnung ordern. Für die Erstbestellung gibt es viele Zahlungsmöglichkeiten. Die Klassiker wie Vorkasse und Nachname werden um die moderne Art über PayPal ergänzt und lassen somit keine Wünsche offen.

Die Lieferung erfolgt sehr schnell. Am 04.07. wurde die Ware bestellt, gestern abgeschickt und heute ist sie bereits da. Für meinen Drucker hat dieser Shop die günstigsten Originalpatronen im Vergleich mit vielen anderen und war mit 4,00 EUR Versandkosten ebenfalls vorne dabei.

Die Ware war super verpackt und ich kann den Store wirklich nur jedem empfehlen.